Stop-Motion-Video

Die folgenden Notizen wurden zum Teil von Studierenden der PHLU im Modul MEMW 2016 verfasst.

 

Beim Stop-Motion Film wird die Trickfilm-Technik angewendet, was bedeutet, dass aus vielen einzelnen Fotos ein Film gemacht wird.

Vorteile

  • Man kann viele interessante Effekte / “Zaubereffekte” einbauen.
  • Beim Stop-Motion Video ist man nicht zwingend selbst zu sehen.
  • Es können längere Prozesse relativ kurz dargestellt werden (Zeitraffer)

Nachteile

  • Trotz Apps, welche die Produktion erleichtern ist es eine sehr aufwändige Form d Lernvideos.

Achtung

  • Das Stativ muss gut fixiert sein und man muss gut darauf achten, dass sich wirklich nur die Objekte bewegen.

Geeignet für

  • Zeichnungen
    Videos ohne Ton